Muskelkater

Ich habe Muskelkater. Gut, nix Besonderes. Haben viele Leute, vom Joggen, Schwimmen, aus dem Sportstudio.

Meine Unterschenkel schmerzen, weil ich gestern Abend 1 1/2 Stunden hinter einem Stuhl gestanden habe. Die Fußgelenke an den hinteren Stuhlbeinen angekettet. Nach vorne über die Lehne gebeugt. Die Handgelenke aneinander gefesselt und von ihnen eine Kette unter der Sitzfläche durch nach hinten… und dort an einer Stelle befestigt, die es nur bei Männern gibt.

Klingt kompliziert, das Ergebnis ist aber simpel. Mann kann nicht aufrecht stehen, weil sonst der Zug der Kette, die um seine intimste Stelle geschlungen ist, unerträglich schmerzhaft ist. Tief in die Hocke gehen ist auch unmöglich, weil die Lehne des Stuhls ihn hält.

Das Ergebnis ist ein leicht gekrümmtes Stehen, das nur wenig Variation zulässt und in jeder Position schon nach kurzer Zeit schmerzhaft ist. Die Zeit sorgt für den Muskelschmerz, den akuten und den heute noch anhaltenden.

Und weil in der Haltung der Po sehr demonstrativ in die Landschaft schaut zieren ihn heute auch noch einige rote Striemen (hätte schwören können, dass er heute grün und blau ist, so wie es sich angefühlt hat – stimmt aber nicht) und ich muss dringend einen Buttplug waschen.

Kurz: ich habe Muskelkater, weil ich nicht artig war. Aber das kann man ja niemandem erzählen, außer hier.