Bestraft

Werte Leserinnen, werte Leser,

die Dame meines Herzens hat mir aufgetragen, diesen Beitrag öffentlich zu schreiben. Ich möchte mich in aller Form und in aller Öffentlichkeit bei der Dame meines Herzens für mein gestriges Verhalten entschuldigen. Es war nicht angemessen, ohne ihr Wissen und ihre Erlaubnis mit dem Keuschheitsgürtel herumzuspielen. Und es war noch weniger angemessen, die Erfahrungen damit zuerst öffentlich hier zu posten und nicht ihr persönlich/privat mitzuteilen.

Die Dame meines Herzens ist von meinem Verhalten very not amused und hat mir das sehr deutlich mitgeteilt. Außerdem werde ich für meinen Fehler, den ich einsehe und bereue, bestraft.

  1. Die Dame meines Herzens hat mir aufgetragen, heute in der Wohnung den Keuschheitsgürtel erneut zu tragen, und zwar über Nacht.

    Keuschheitsgürtel
    Zusätzlich wird der Keuschheitsgürtel um die sogenannten Points of Intrigue ergänzt, die im Falle einer körperlichen Reaktion des eingesperrten Körperteils zusätzliche gemeine Pikse verursachen.
    Points of Intrigue
  2. Zusätzlich muss ich während des Tragens darüber eine Nylon-Strumpfhose tragen.
  3. Neben der Keuschheitsgürtel-Strafe hat die Dame meines Herzens mir 20 Liegestützen verordnet, deren Ausführung ich auf Video festhalten und ihr senden musste
  4. Als Letztes hat die Dame meines Herzens mir mit der Mitteilung ihres Ärgers und der Strafe am frühen Nachmittag das Essen verboten, damit ich heute hungrig zu Bett gehen muss. Darüber hinaus darf ich heute keinen Alkohol trinken.

Ich bedanke mich bei der Dame meines Herzens für die Strafe, entschuldige mich noch einmal in aller Form und in aller Öffentlichkeit und freue mich über Beileidsbekundungen in den Kommentaren.

Umschlossen

Was macht ein verstrohwitwerter Mann so abends? Er spielt nach einer Ewigkeit mal wieder mit dem Keuschheitsgürtel rum.

Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn Mann dort unten umschlossen ist und wirklich, wirklich nichts anfassen kann. Auch vom „Tragekomfort“ ist es gar nicht so schlecht. Leider nur trägt so ein Ding unter normaler Kleidung doch arg auf. Wenn da nicht noch ein Mantel drüber ist… no way.

Also eben eine nette Spielerei, die sich für Mann aber sehr ernsthaft anfühlt.